warehouse warehouse

Sexting, Season 2

Jeder Brief war ein Liebesbrief. Sagen wir: Alles Texting ist Sexting. Beim Sexting zeigt sich die Verschränkung von Körper, Medien und Diskursen, die alles zeitgenössische Schreiben informiert. Mal krass sexuell explizit, mal überhaupt nicht. Und sagen wir dann: Wenn unsere Handys und Hände, Selfies und Sprachbarrieren die ganze Zeit so ineinander crashen, so wie jetzt gerade, dann verändert sich etwas und wir fühlen das. Aber was genau? Deshalb sind wir hier. Nur das, was hier passiert, ist nicht mehr Sexting, die erste Staffel – es ist schon so viel passiert und sogar jenseits von Heteronormativität, Paar-Form, Zugehörigkeit an sich. Dies hier ist eine Serie text-basierter Arbeiten, die neue sowie vergessene Konstellationen von Körpern, Internet und Intimität verfolgen – kuratiert von Max Wallenhorst für CHANGE. Und, wie in einer Serie, passiert dann auch noch etwas anderes – Sideplots, die so wichtig werden könnten.